Kontakt: Konzept...GmbH   |   Tel.: 030 / 841 74 811   |   E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • tafel
  • beamer
  • voting
  • mobi360
  • pen
  • umfragen
  • hat
  • beratung
  • partner
  • cart
  • sale
  • faq
  • downloads

Lehrerausbildung

Neue Medien finden langsam, aber sicher ihren Platz im Bildungssystem
Beitrag von Samsung (samsunginvidis.de)

Eine hochwertige Ausbildung an Schule und Universität ist heute unerlässlich, um in der Berufswelt zu bestehen und voranzukommen. Neben der Allgemeinbildung, Fachwissen und sozialem Verhalten, müssen Schüler und Studenten auch Medienkompetenz erwerben. Denn längst gibt es nicht mehr nur die klassischen Medien, sondern auch den Laptop, den Tablet-PC, Spielekonsolen, das Smartphone und das Internet. Sie sind im Alltag immer präsent. Umso wichtiger ist es, dass bereits Kinder lernen, sie richtig zu nutzen und vor allem sinnvoll einzusetzen.

Doch die technische Ausstattung an Schulen in Deutschland ist im europäischen Vergleich mangelhaft. Zwar wurden Computerräume eingerichtet, doch außerhalb des Informatikunterrichts
haben die meisten Schüler keinen Zugriff darauf. Allerdings steigen die Bildungsinvestitionen jährlich an, die Konjunkturpakete und zahlreiche Förderprojekte bringen zusätzliche Mittel für technische Anschaffungen.


Mit einer neuen Generation an Lehrern setzt sich außerdem zunehmend ein neues Bewusstsein für den Einsatz digitaler Lernmittel durch. Ob Computer, Lernsoftware, Handy oder Laptop, junge Lehrer sind mit diesen Medien aufgewachsen. Sie haben weniger Berührungsängste als ihre älteren Kollegen und sind offen dafür, digitale Medien als Lehrmittel im Unterricht einzusetzen.


Diesem Trend hinkt die Lehrerausbildung hinterher. An den Universitäten sind digitale und neue Medien in der Lehre praktisch nicht vertreten. Von Computerräumen und Projektoren einmal abgesehen. Entsprechend fehlen sie oft auch in der Lehrerausbildung. Den Pädagogen mangelt
es daher an Praxiskonzepten für den Unterricht. Digitale Medien sind erwünscht, aber niemand weiß so recht, wie sie sinnvoll eingesetzt werden können. Fort- und Weiterbildungen für Lehrer sind daher unerlässlich.


Trotzdem ist die Zeit für Anbieter neuer und digitaler Lern- und Lehrmittel günstig. Der Generationenwechsel und die steigenden Investitionen ermöglichen vielen Schulen die
Anschaffung der Technik. Kümmert sich ein Hersteller oder Verkäufer dann noch um Trainings und Schulungen für den Einsatz in Unterricht und Lehre, werden Medien wie Laptops und interaktive Tafeln nicht ungenutzt im Klassenzimmer und Hörsaal verstauben, sondern den Alltag der Schüler,
Studenten, Lehrer und Professoren bereichern.

zurück

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren