Kontakt: Konzept...GmbH   |   Tel.: 030 / 841 74 811   |   E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • tafel
  • beamer
  • voting
  • mobi360
  • pen
  • umfragen
  • hat
  • beratung
  • partner
  • cart
  • sale
  • faq
  • downloads

 

cps class

Was sind Voting-Systeme?

Voting-Systeme (Abfragesysteme) sind innovative elektronische Kommunikationslösungen zur objektiven Datenerfassung, die eine schnelle Datenerfassung und Datenauswertung bei Gruppenbefragungen im Schul-/ Ausbildungs-/ Hochschulbereich, bei Fortbildungsveranstaltungen, Konferenzen, Versammlungen oder Events mit unterschiedlicher Zielsetzung ermöglichen. Die Befragungen können anonymisiert oder personenbezogen erfolgen.

Sie bestehen aus:

  • Transmittern (Sender)  die an die Teilnehmer der Befragung ausgereicht werden, 
  • einem Receiver der IR- oder Funksignale von den Sendern empfängt und sie einer Datenbank zur Verfügung stellt,
  • und der Datenbank (Softwarekomponente), die die Signale von einem Receiver abgreift und  sie einzelnen Datenfeldern zuordnet.
Für die einfache und ökonomische Erstellung von Fragen wird häufig einPowerPoint-Add-In von den Herstellern zur Verfügung gestellt, das auch die Möglichkeit bietet, Umfragen direkt aus PowerPoint zu starten.

Interwritelearning / eInstruction bietet technisch verschiedene Systeme an, die sich durch die Art der Übertragung der Signale von Sender zu Empfänger unterscheiden. Als Signalübertragungsmöglichkeit werden zwei Verfahren genutzt.

Bei den einfachen Systemen kommt die Übertragung mittels InfraRot zum tragen. Mehr Möglichkeiten bietet der bidirektionale Aufbau über Funk im 2,4 GHz-Bereich.

Interwrite PRS-IR / CPS-IR (IR = Infrarot)
Ideal für kleine / mittelgroße Klassen- /Arbeitsräume. Die Umfragen werden mittels Infrarotstrahlen über drahtlose Sender von den Schülern/Teilnehmern an den Empänger weitergeleitet.

Interwrite PRS-RF/ Interwrite Cricket-RF/ CPS-PulsRF/ CPS-SparkRF (RF; = Funk)
Das System ist von Einsatz und Bedienung wie das PRS-IR-/ CPS-IR-System aufgebaut arbeitet aber mit Funkfrequenzen.Umfragen werden mittels Funkfrequenz über drahtlose Sender von den Schülern/Teilnehmern an den Empänger weitergeleitet. Die Sender haben z.T. ein Display (Interwrite PRS-RF/CPS-PulsRF/CPS-SparkRF), so dass eine Vielzahl von Frageformaten eingesetzt werden können. Die Eingaben können alphabetisch oder nummerisch sein ((Interwrite PRS-RF/CPS-PulsRF), so dass auch kurze Texte oder Kommazahlen eingegeben werden können. Die Schüler/Teilnehmer erhalten nach dem Abschicken ihrer Antwort eine Bestätigung auf dem Display. Der Einsatz in großen Räumen und bis zu 2000 Teilnehmern ist möglich.

 Einen Einblick in die Nutzungsmöglichkeiten von Voting-Systemen im Rahmen der Hochschule hat die Universität Zürich ins Netz gestellt, die im beiliegenden Flyer Anregungen und Anmerkungen zum Einsatz von Voting Systemen in der Hochschule veröffentlicht hat.

 

Interaktive Abstimmungssystem kombinieren Interaktion und Beurteilung und steigern so die Effizienz von Befragungen in unterschiedlichen Bereichen.

Einsatz in Betrieben oder bei öffentlichen Veranstaltungen

Interaktive Abstimmungssysteme ermöglichen eine teilnehmerorientierte, offene und freie Kommunikation zwischen Referent und Teilnehmern. Dadurch kann die Befragungen von Gruppen vereinfacht, Meinungen schneller ermittelt und die Erfahrungen der Teilnehmer stärker berücksichtigt werden. Kritische Aspekte oder Situationen können barrierefrei ermittelt werden. Die Ergebnisse der Befragungen können für alle sichtbar "just in time" dargestellt und/oder später ausgewertet werden.

Einsatz in der Schule

Die Leistungsfähigkeit der Schule steht im Blickpunkt der Öffentlichkeit. Die Erstellung und Fortschreibung von Schulprogrammen ist daher zwischenzeitlich zur Pflichtaufgabe der Schule in allen Bundesländern geworden. Für die Entwicklung und Fortschreibung der Schulprogramme werden die Schulen künftig eigenverantwortlich die Güte ihres Schulangebotes messbar belegen und der Öffentlichkeit zur Kenntnis geben (Evaluation). Mittels elektronischen Abstimmungssystemen ist es möglich, den künftigen Anforderungen objektiv und zeit- und ressourcenschonend zu entsprechen.

Einsatz im Unterricht

Ob Sie das bstimmungssystem für Tests, Quiz, Meinungsumfragen oder nur zur Wiederholung verwenden, Sie sparen viel Zeit für Schreibarbeit, Auswertung und Einschätzung von Schülerleistungen. Der Nutzen für den Unterricht liegt in der

  • schnellen und objektiven Datenerfassung
  • Beteiligung aller Schüler an Test oder Befragungen
  • Aufgabengewichtung einzelner Fragen im Test
  • Stärkung der Schülermitbestimmung
  • Übertragung der bewertbaren Ergebnisse in ein elektronisches Klassenbuch
  • Analyse- und Berichtsfunktion
  • Weiterverarbeitung der Daten durch Export nach Excel

Profitieren Sie von den Erfahrungen aus dem Hochschulbereich. Anbei ein Kurzer Erfahrungsbericht einer amerkanischer Universität.

 

 

 

 

 

 

Für einmalige Befragungsaktionen oder Veranstaltungen ist der Kauf eines Voting-Systems möglicherweise unrentabel.

Wir vermieten daher Voting-Systeme sowohl mit als auch ohne Bedienpersonal. Wir stehen Ihnen mit unserer Erfahrung zur Verfügung und können Ihnen drei Mietoptionen zur Auswahl stellen. Sie mieten das Voting-System

  • ohne Techniker
  • mit Veranstaltungstechniker (die Frageneingabe in das System und die Auswertung wird von Ihnen durchgeführt; Aufbau und Betreuung der Veranstaltung wird von uns wahrgenommen)
  • zum "all include" - Service (Frageneingabe in das System, Aufbau und Betreuung während der Veranstaltung und der Export der Daten wird von uns gewährleistet).

Auf Wunsch übernehmen wir auch die weitere Verarbeitung Ihrer Daten nach Ihren Vorstellungen.

Wir sind der richtige Partner. Kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular, benennen Sie uns Ihre Wünsche und lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot erstellen.

Ein kleine Auswahl von Berichten zum Einsatz von Voting-Systemen in der Lehre. Unter Support/Download finden Sie weitere Anregungen zu diesem Thema.

Im Rahmen der Verleihung des Niedersächsischen Hochschulpreises für innovative didaktische Methoden wurde auch Herr Prof. Dr. Rieger von der Ostfalia, Wolfenbüttel asgezeichnet, der mittels eines VotingSystems die Leistungsbereitschaft und die Leistungen seiner Studenten nachhaltig verbessern konnte. Hier ein kurzer Ausug

Den gesamten Beitrag können Sie hier lesen oder Downloaden.